Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Die Geschichte des Wermut

Die Geschichte des Wermut

Wermut ist wieder im Trend! Der aromatisierte Wein, der seit Jahrhunderten auf der ganzen Welt beliebt ist, feiert in den letzten Jahren ein wahres Revival und fand seinen Weg zurück in die moderne Barkultur. Der Name leitet sich dabei vom lateinischen Wort „vermutum“ ab, das so viel wie „Wermutkraut“ bedeutet. Denn mit dem Wermutkraut hat auch die Geschichte des Wermuts, wie wir ihn heute kennen, begonnen.

Lassen Sie uns gemeinsam eine Reise in die Vergangenheit antreten und auf die Suche nach den Ursprüngen des Wermuts machen. Die Wurzeln des aromatisierten Weins reichen weit zurück bis in die Antike und lassen uns ein Heilmittel entdecken, das sich über die Jahrhunderte zum Trend-Getränk mauserte.

Wo der Wermut seinen Anfang nahm

Der Wermut hat eine lange Geschichte, dessen Ursprünge bis in die Antike zurückreichen. Alles nahm seinen Anfang, als Wermutkraut als Heilmittel und Geschmacksverstärker entdeckt wurde. Bereits die alten Ägypter, Mesopotamier und Chinesen pflegten die Gewohnheit Wein mit Wurzeln, Rinden, Kräutern und diversen Süßungsmitteln zu versetzen. Das ist die Urform des aromatisierten Weins.

Geschichte Wermut

Schon die alten Ägypter haben die Heilkräfte des Wermut erkannt und gegen Symptome wie Kopfschmerzen eingesetzt.

Das Wermutkraut fand zunächst Anwendung als Heilmittel, da das Kraut bekannt war für seine Wirksamkeit gegen Gelbsucht, Tetanus sowie Kopfschmerzen und Magenbeschwerden. Aufgrund seiner Bitterstoffe jedoch, war es pur ungenießbar. Daher kamen antike Persönlichkeiten wie z.B. Hippokrates auf die Idee das Gemisch mit Zucker und Alkohol zu strecken, um es genießbarer und haltbarer zu machen.

Erst im Mittelalter wurde Wermutkraut dann bewusst als Zutat zu Wein und Bier hinzugefügt, um den Geschmack zu verbessern. So fand das Wermutkraut seinen Weg als Zutat in den aromatisierten Wein und ist seitdem auch nicht mehr wegzudenken. Die Begriffe Wermut und aromatisierter Wein gehören heute einfach zueinander.

Erster offizieller Wermut aus Italien

Es war im Jahre 1786 als der italienische Kaufmann Antonio Benedetto Carpano den modernen Wermut erfand. Dies ist die Geburtsstunde des Wermuts wie wir ihn heute kennen und lieben. Mit dem Ziel ein Getränk für die „Ladies“ seiner Zeit zu kreieren, schuf Carpano mit weißem Wein als Grundlage einen aromatisierten Wein, der alle Erwartungen übertraf.

Wermutkraut

Ursprung und obligatorische Zutat eines jeden Wermut: Das Wermutkraut. Es verleiht durch seine Bitterstoffe, dem Wermut seinen einzigartigen bitteren Geschmack.

Das von Carpano erfundene Getränk war so beliebt, dass das Geschäft des Turiners bald 24 Stunden am Tag geöffnet hatte, um die hohe Nachfrage decken zu können. Carpano war außerdem der erste, der eine eigene Fabrik für die Produktion von Wermut eröffnete.

Von Italien aus in die Welt, trat der Wermut seinen Siegeszug in der weltweiten Wein- und Barkultur an. Zuerst entwickelte sich im benachbarten Frankreich eine trockene, weiße Variante zu Carpanos eher süßlichem roten Wermut. Ein wenig später breitete sich der Hype in ganz Europa aus und es sollte nicht mehr lange dauern, bis die ganze Welt von Wermut sprach.

Wermut und Mallorca

Obwohl Wermut eher als einheitliches Getränk betrachtet wird, das obligatorisch das namensgebende Kraut beinhalten, zu mindestens 75% aus Wein bestehen und einen Alkoholgehalt zwischen 14,5% und 21,9% haben muss, ist die Welt des Wermuts recht divers aufgestellt. Es gibt viele unterschiedliche lokale Varianten des Wermut.

Unter anderem auch auf der Balearischen Insel Mallorca. Viele kennen nur die atemberaubenden Strände und die malerischen Dörfer, doch wissen nicht, dass die Insel auf eine reiche Wermutkultur zurückblicken kann.

Der mallorquinische Wermut oder „vermut“ wie es der Mallorquiner sagen würde, wird mit lokalen Kräutern und Gewürzen produziert. Unter diesen findet sich auch der einheimische Enzian, der dem mallorquinischen Wermut eine einzigartige Note verleiht.

Weingut 7103 Petit Celler

Auch Mallorca hat eine alte Wermuttradition.

Der „Vermut“ wird von den Einheimischen Mallorcas als wichtiges kulturelles Erbe angesehen, das tief mit den Traditionen und der Geschichte der Insel verwurzelt ist. In unserem Onlineshop können Sie mallorquinischen Premium Wermut einer traditionsreichen Bodega entdecken.

Wermut - nicht mehr wegzudenken!

Als Heilmittel begann der Siegeszug des Wermut bereits vor Jahrtausenden. Über die Jahrhunderte hinweg wurde aus dem Heilmittel allmählich ein alkoholisches Getränk und später dann eine Kultur. Der Wermut hat eine lange und vielseitige Geschichte, die auf der ganzen Welt ihre ganz eigenen Kapitel schreibt. Heutzutage ist der Wermut ein fester Bestandteil der Kultur und Gastronomie vieler Länder.

Die Erfindung des italienischen Wermuts durch Antonio Benedetto Carpano im Jahr 1786 markierte einen wichtigen Wendepunkt in der Geschichte in der Geschichte des Wermut und half, das Getränk auf der ganzen Welt zu verbreiten.

Zum Abschluss bleibt eigentlich nur zu sagen, dass wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Getränk für einen entspannten Abend sind, Sie doch einmal dem traditionsreichen Wermut eine Chance geben. Hier finden Sie fünf Rezepte, wie Sie mit einem guten Wermut, den Bar-Klassiker Negroni mischen können.

Vorheriger Artikel
Nächster Beitrag